Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Battlefield Berlin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. Mai 2016, 14:07

Ostfront Kampagne IV: Runde 3

Ok, die Planungsphase zur dritten Runde ist abgeschlossen.

Angriffsziele der Achse:
  1. Festung Stogowka -> Brücke von Krasnij Guljai
  2. Steppe von Dubki -> Kreuzung von Sirt-Smolenska (irgendwann muss es ja mal klappen ... :))
  3. Rote Klippe -> Wälder an der Wlasawka

  • Ari-Support auf der Roten Klippe +300)
  • Die Luftwaffe startet aus der Festung Stogowka (+eine Einheit)
  • Panzer-Support in die Steppe von Dubki (+300)

Die russische Versorgungseinheit fährt zur Kreuzung von Sirt-Smolenska (+100)



Die Runde startet sofort und dauert bis einschließlich 03.07.2016.

Game On.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Strand« (15. Juni 2016, 09:03)


2

Dienstag, 14. Juni 2016, 20:43

Damit es hier nicht ganz so ruhig ist: Mit Gunter spiele ich am Samstag um Pfeil 2 im Battlefield.
Mit Torsten am Sonntag um Pfeil 3. Da oben stehen noch alte Ergebnisse auf der Karte but you can't fool German Aufklärung.

3

Mittwoch, 15. Juni 2016, 09:06

Viel Glück und vergiss Deine Reservepunkte nicht. Spielt ihr normal 1750+x oder eine niedrigere Punktzahl?

Da oben stehen noch alte Ergebnisse auf der Karte but you can't fool German Aufklärung.


Hoppla! Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde wohl schon betriebsblind oder gewöhne mich an die Niederlagen. :) Das sollte jetzt korrigiert sein.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:36

Ich richte mich nach David. Konkret haben wir noch nix vereinbart.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

Gwyndor

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: 12353 Berlin

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Juni 2016, 13:58

Martin und ich spielen am Samstag, wie es aussieht dann um Pfeil 1.

Gruß gwyndor
Mylord, I have I cunning plan!

6

Mittwoch, 15. Juni 2016, 14:24

Jippie! Dann bekommen wir ja doch noch ein Spiel an jeden Pfeil! :thumbup: Ich hatte nach der Stille hier schon Befürchtungen, ich müsste die ersten Spiele auswürfeln.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

7

Samstag, 18. Juni 2016, 15:21

Abgeschlagen

Trotz der vielen Punkte hatten wir heute ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Mit ca. 3,5h inkl. Aufbau haben wir auch nicht besonders lange gebraucht.
Meine Kampfgruppe Berlin, als Fortified mit 2050 Punkten traf auf Gunthers AA Mechanized "Panzerkompanie".
Die Mission war gewürfelt Surrounded und passte ganz gut. Nach geschätzten 6 Runden war ein Objective nicht mehr verteidigt und das Spiel zu Ende.
Ausführlicher Bericht erfolgt noch mit Fotos.

Gwyndor

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: 12353 Berlin

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. Juni 2016, 15:50

Martin und ich haben heute Pfeil1 gespielt. Martins Forward Detachment war Angreifer gegen meine Panzergrenadiere. Leider hatte ich bei 1400 P eher auf einen Infanterie-Gegner getippt und bekam es mit einer Panzerliste zu tun. Trotzdem war das Spiel schnell und spannend, am Ende gewannen die Russen nach 5 Runden 4:3.

Mission: Encounter
Mylord, I have I cunning plan!

9

Samstag, 18. Juni 2016, 16:44

Zu Pfeil 2 (Deathtouch vs. meine Unwürdigkeit) sollte vielleicht für die Statistik noch genannt werden: Das Spiel ging 4:3 aus (für die Sowjets). :P

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Juni 2016, 08:05

So, nachdem ich die beschissenste Russenliste genommen habe die ich finden konnte und dann auch noch ohne Vorbereitung und Taktik ins Spiel gegangen bin hat David mich endlich von der Platte gefegt.

4:3 für die Deutschen in unserem Spiel. Free for All, Deutsche waren die Angreifer.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

Gwyndor

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: 12353 Berlin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Juni 2016, 09:03

SIEG!

Der zählt doppelt!!! :D (aus moralischen Gründen).

Gruß gwyndor
Mylord, I have I cunning plan!

12

Dienstag, 21. Juni 2016, 09:55

Unglaublich! Ich kenne gar keine beschissenen Listen. War der Couchrusse bewußtlos? 8)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

13

Mittwoch, 22. Juni 2016, 15:07

Spiel am Sonntag

Von der Platte gefegt ist schwer übertrieben :D
Ich habe eine Müncheberg Liste mit HQ IR Panther + 1 CP 4 IR Panther + UHU, 1 CP 2 Tiger, 2 Recce, 2 Wirbelwind, 1 Panzersturmzug auf Halbketten mit IR und 6 leFH18 gespielt.
Mission Free4All. Wir haben die Regeln scheinbar richtig ausgelegt. Always attack wegen Mission ignoriert und den Angreifer ausgewürfelt. Als Angreifer konnte ich dann den Nachtkampf wählen. Ob er mir mehr gebracht als geschadet hat, läßt sich wohl nicht eindeutig sagen. Die doppelten Bogging checks und die geringere Reichweite waren auch für mich hinderlich.

Spielentscheidender war wohl, dass Couchpatton ein Objective vergessen und nicht ausreichend gedeckt hatte:



Trotzdem wurde es ein knapper Sieg.

Meine Ari hatte ich über die zwei Objectives verteilt. Die Tiger und Recce auf die rechte Flanke, um seine Aufstellung auseinander zu ziehen.
Panther, Panzersturm und Wirbelwinde (hier Möbelwagen - ich male nicht schnell genug) sollten schnell rüber, auf das linke Objective:



Im Nachangriff konnten die IR Panther und Halbketten einen Spearhead move machen. In meiner Schussphase konnten sie dann einen Teil seiner SU-100 knacken (mit drei Schuss zwei kills und ein bail?). Ich glaube der verbliebene ist dann schon gegangen?:



Mein Panzersturm blieb zur Hälfte an der Furt hängen, doppelte bogging Check vergeigt man oft.



Auf der rechten Seite tat sich erst mal nichts gravierendes, sein Speznaz Zug rückte vor. Dann würfelte ich sehr gute saves in seinem Bombardment und es ging noch kein Panther verloren.

Den ersten Teil vom Panzersturm ließ ich absitzen:



Mir gelang es erst mal nicht, seine T-34 zu zerstören, einen Mörser konnte ich ausschalten. Von rechts rückten T-34 nach, aber halt auch nur mit 20cm pro "Stunde".

Auf der rechten Seite wollte ich dann etwas entlasten und ließ meine beiden Tiger auf dei drei Stand Speznaz im Wald schießen. Einer ging verloren, die beiden anderen wollte ich assaulten. Ein Tiger fiel aus dem assault wegen bogging. Der verbliebene killt einen Stand. Im Gegenassault killt das Speznaz command Team den aktiven Tiger und sammelt den zweiten ein. Verpatzt dann den Moralwurf:



Nicht mehr auf Fotos festgehalten, das Ende auf der linken Flanke. Ich kann einen T-34 ausschalten und einen bailen, verliere aber zwei Panther und der dritte verpatzt den Test. Mein Chef kann einen T-34 ausschalten und auch sie müssen testen und verpatzen. Damit ist nur noch der Observer am Objective und couchpattons restliche Truppen noch zu weit weg.

Die Wirbelwinde boggten komplett an der Furt. Wäre mir beim ersten Bombardment ein Panther verloren gegangen, hätten die T-34 wohl lange genug aufhalten können, bis Verstärkung da gewesen wäre.

Bericht vom Samstag folgt noch...

14

Donnerstag, 23. Juni 2016, 13:52

Nach dem schönen Spielbericht auch mal wieder ein Zwischenstand:



Ähnlich, wie in der ersten Runde, gingen die Spiele bisher wieder sehr knapp aus.

Die Runde läuft noch 1,5 Wochen. Wenn jemand zwischen Hitze und EM noch Zeit und Lust hat, geht da noch etwas. :)

@Gwyndor+Martin: Nur für die Statistik: Welche Mission habt ihr gespielt?
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Gwyndor

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: 12353 Berlin

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. Juni 2016, 08:27

Post ruhig zu Ende lesen...

:) :)
Mission: Encounter
Mylord, I have I cunning plan!

16

Montag, 4. Juli 2016, 19:45

Runde 3: Endphase

Auch die Runde drei ist in den Geschichtsbüchern, und der Zwischenstand ist auch gleichzeitig der Endstand für die Runde:



Drei Gefechte wurden ausgetragen, aber trotz materieller Überlegenheit, konnte die Achse nur ein gefecht für sich entscheiden.

Die Würfelwürfe für die Reserven ergaben:
  • Achse-Flieger in der Festung: 2 -> vernichtet
  • Achse-Artillerie auf der Klippe: 6 -> überlebt
  • Achse-Panzer in der Steppe von Dubski: 6 -> überlebt

Für die Versorgungseinheit muss nicht gewürfelt werden.

Der Würfelwurf für eine Gegenoffensive ergab eine 5, d.h. in der vierten Runde muss sich die Achse auf eine Gegenoffensive einstellen
Wir befinden uns in der Planungsphase für Runde 4. Die Achse beginnt mit der Benennung ihrer drei Angriffsziele benennen.

P.S.: Gute Nachrichten: Da es sich um Runde vier handelt, gibt es diese Runde auch wieder eine Ace-Fertigkeit. :)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

17

Montag, 4. Juli 2016, 19:55

:thumbup: Wie immer: Strand vielen Dank! Ganz toll!

18

Mittwoch, 6. Juli 2016, 11:26

So, die Angriffspfeile der Achse stehen fest:

  1. "Festung Stogowka -> Brücke"
  2. "Steppe von Dubki -> Kreuzung von Siri-Smolenska"
  3. "Wäldern an der Wlasawka" -> "Pawlo-Otschakowo"

Moskau, bitte Antwort! :)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. Juli 2016, 11:34

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, haben wir zwei Pfeile.

Also gogo Kesselpower:

Kreuzung von Siri-Smolenska->Wälder an der Wlasawka

Hügel von Tomischewo->Wald von Tankograd
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

20

Mittwoch, 6. Juli 2016, 13:04

Vielen Dank! Alles klar. Dann rufe ich jetzt die Achse zur Reservenverteilung.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”