Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Battlefield Berlin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

21

Samstag, 30. April 2016, 06:53

Kerson und ich haben heute Pfeil 4 gespielt. Die Mission war "Hold the Line". Es trafen 2 Panzerkompanien aufeinander. Leider war das Spiel eher langweilig. Kersons Würfe waren einfach nur schlecht (seine Reserven erschienen erst gar nicht) und meine zumeist (die dunkle Seite der Macht ist bekanntlich mit Genosse Gunter) sehr gut. 8) Ab der zweiten Runde war das Spiel faktisch, nach vier Runden dann auch tatsächlich beendet. Die Sowjets verloren nach guter sowjetischer Manier nur ihre Scouts (zum Sterben sind sie da).

5:2 Sieg für die Sowjets im Pfeil 4.
Sehr gut Gunther, ich merke Dich für einen Orden vor und Deine Familie darf schon einmal in den First Class Gulag umziehen. Wer weiß, vielleicht siehst Du sie doch irgendwann wieder. 8|
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

22

Samstag, 30. April 2016, 17:14

First Class Gulag reicht nicht! :P

Heute spielten Thomas und ich um Pfeil 5 (zuerst hatten wir Pfeil 3 angedacht, nach dem Spiel aber bemerkt, dass dieser schon gespielt worden war - nochmals danke Martin; so haben wir dann Pfeil 5 erwürfelt, die Sowjets hatten sowieso ihre Unterstützung vom Pfeil 3 nicht wirklich benutzt).

Thomas griff mit einer Mechanised Inf. meine Strelkovy an. Zeitweilig sah die Schlacht noch recht ausgeglichen aus und Thomas ging auch sehr beherzt mit seinen Deutschen die sowj. Linien an. Die hatten jedoch zu wenig Verluste zu beklagen und die Zeit war auf ihrer Seite. Als dann etwas verspätet die sowj. Verstärkungen kamen war die Schlacht dank stalinistischer Feuerkraft entschieden.

Sowjetischer 5:2 Sieg im Pfeil 5. Gespielt wurde die Mission Pincer. :thumbup:

Gwyndor

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: 12353 Berlin

  • Nachricht senden

23

Samstag, 30. April 2016, 20:11

Ich habe die fehlende Spielpraxis bemerkt und ein paar Fehler eingebaut - war mein erstes Spiel seit Monaten und das erste mit LW Deutschen. Leider wollten meine Veteranen den Assault zu schnell abbrechen, sonst hätte es spannend werden können.

Gruß gwyndor
Mylord, I have I cunning plan!

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 1. Mai 2016, 06:40

Gwyndor, mach Dir keinen Kopf. Ich finde Deutsche sind die Königsdisziplin in FoW. Meines Erachtens sind sie am schwersten zu spielen. Ich habe da auch noch keinen goldenen Weg gefunden.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. Mai 2016, 07:33

Das Risiko, dass ich den Pfeil 2 spielen muss wird ja immer größer. Urgs......
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

26

Montag, 2. Mai 2016, 13:09

400 Punkte weniger. Da kann man doch gar nicht verlieren. ;)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

27

Montag, 2. Mai 2016, 13:12

400 Punkte weniger. Da kann man doch gar nicht verlieren. ;)
Zumindest habe ich dann eine Ausrede :D

Wie gesagt, sollten wir Pfeil 2 spielen werde ich auf ne Infanterie Kompanie umsteigen müssen. Ich habe da so eine Idee. Ich bringe aber mal beides mit. Die Pfeil 2 Liste und die andere.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

28

Montag, 2. Mai 2016, 13:45

Ich bringe aber mal beides mit.


That's the spirit! :thumbup:
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

29

Freitag, 6. Mai 2016, 11:12

So heute Abend startet die nächste russische Offensive . (gegen Kerson)

Wir haben einen der letzten beiden Pfeile ausgewürfelt, natürlich den 2ten wie nicht anders zu erwarten.

Da könnt ihr nun für das nächste spiel Planen.

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

30

Freitag, 6. Mai 2016, 11:14

Puh, ok.

Dann muss ich Strand nicht mit 400 Punkten weniger die Hosen ausziehen.

Ich hab da ne all or nothing Rutsch rüber Liste im Angebot.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

31

Freitag, 6. Mai 2016, 11:16

Könntest die mal bei uns reinstellen?
+

32

Samstag, 7. Mai 2016, 00:21

Das OKW meldet: Überragender Sieg der Deutschen gegen die Russen auf Pfeil 2.
Deutsche Truppe sind weit in das Stadtgebiet von Tankograd einmarschiert.
Russische Gegenwehr vernichtend geschlagen.
7:0 für die Deutschen bei der Mission Encounter.

Der Kessel hat die Russen sichtlich mürbe gemacht.
Eine ziemlich verlottert angreifende (?) russische Infanterie, angeführt von einem Red Banner, ist im Kreuzfeuer von MG-Salven der Deutschen Panzer Kampfgruppe förmlich zersägt worden. Reserven kam spät und an den falschen Stellen zum Vorschein. Schüsse verfehlten reihenweise das Ziel.
Besonders erschüttert war der russische Oberbefehlshaber von der Schusseligkeit der eigenen schweren Mörser. Permanent gepinnt haben die Schützen Munition gesucht, geraucht, ihre Socken gegrillt und sonst was gemacht anstatt auf die deutschen Angreifer zu feuern.
Ein Königstiger hielt einsam eine ganze Flanke, und nachdem der russischen Widerstand an der Stelle gebrochen wurde, war der Weg frei, das Missionsziel einzunehmen.
In Runde 10 verlor der Russe sein Missionsziel, den Company Moral Check und den Glauben an die Rote Armee.

33

Samstag, 7. Mai 2016, 23:52

Auf Pfeil 1 sah es heute leider genau anders herum aus. 6:1 für Mütterchen Russland nach Turn 1. Wie konnte es dazu kommen? 2050 Punkte mechanisierte Wikinger (10 Platoons) griffen 2150 mechanisierte Russen (8 Platoons) in einem Pincer-Szenario an. Schon beim Wurf wer angreifen muss, war mir klar, dass das nur mit einem groben Fehler des Gegners zu schaffen war. Aber der Couchstalin ist nicht bekannt dafür, dass er grobe Fehler macht und so auch heute: Die richtige Einheit lag im Ambush und kam zum richtigen Zeitpunkt heraus und machte ihre Sache mit den SU-100 so gut, dass gleich mal 800 Punkte deutsche Panzer aufloderten. Da der Tisch noch so voll von Verteidigern war, konnte man den Rest getrost knicken, was wir dann auch getan haben.

Für mich hat dieses Spiel aber gezeigt, dass so eine hohe Punktzahl das Spiel echt zerbrechen kann. :wacko: Bases dicht an dicht, kein Platz zum Manövrieren und ROF bis der Arzt kommt. Der Tisch war so absurd voll, dass ich nicht mal ein Photo geschossen habe, und das will bei mir etwas heißen. Es kommt natürlich hinzu, dass wir aufgrund des Szenarios der Länge nach gespielt haben, aber ich glaube nicht, dass das im Endeffekt viel verändert hätte. Wenn die Bewegung allein darauf ausgerichtet ist, möglichst viele Schusskanäle offen zu halten, anstatt Deckung zu suchen (und damit meine ich nicht nur Russen!) - dann hakt in meiner Vorstellung vom WWII irgendetwas aus.

Es gibt natürlich Spieler, die auch solche Spiele mögen. Ich habe in meiner Vergangenheit schon achststündige Total War-Spiele auf Cons gesehen, wo locker mal 5-8000 Punkte aufeinander zugebrandet sind - allerdings waren das auch ganz andere Tischgrößen. Ich will dass niemand madig machen, aber solche Spiele machen (zumindest mir) keinen Spaß. Der Sofamann und ich haben danach gemeinsam darüber gegrübelt, was man wohl ändern könnte, ohne hier gleich die Kampagne auf den Kopf zu stellen. Eine zündende Idee ist dabei nicht herausgekommen, aber eventuell kann es helfen, die Grundpunktzahl von 1750 etwas herunterzuschrauben (z.B. auf 1400) - insbesondere wenn mit Verstärkungen gespielt wird. Ich werde es auf jeden Fall beim nächsten Mal probieren (wenn sich denn jemand dafür findet. ;)).
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

34

Sonntag, 8. Mai 2016, 00:07

Jetzt aber genug gerantet. :) Hier der neue Zwischenstand: Applaus für Mütterchen Russland:



Die Pfeile 1 und 2 sind wohl mehr oder weniger klar, aber an den anderen drei geht noch etwas. :thumbup: Bitte beachtet, dass ab sofort keine zufällige Ermittlung mehr notwendig ist, da schon alle Angriffspfeile mindestens einmal bespielt wurden. Nur wenn ihr euch mit eurem Gegner nicht einigen könnt wird gewürfelt - aber zwischen allen Pfeilen, sondern zwischen den beiden Wünschen.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 8. Mai 2016, 07:30

Ich bin für 1400 Punkte spiele gerne zur haben.
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

36

Montag, 9. Mai 2016, 13:26

1400 / 1450 / 1500 Punkte klingt für mich sehr spannend.

Find ich sehr gut !

Gruß,

Martin

37

Montag, 9. Mai 2016, 15:08

Denke mit den Russen im Spiel sollte man schon wegen der Statik reduzieren :)

38

Montag, 9. Mai 2016, 16:20

Oooch, bei dem heutigen Plastikangebot sollte eine solche Ausrede eigentlich der Vergangenheit angehören.... ;)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Strand« (10. Mai 2016, 09:09)


Couchpatton

Fortgeschrittener

Beiträge: 450

Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 10. Mai 2016, 07:42

Ja, heute geht es leichter und vor allem wesentlich günstiger. Und besser aussehen tun sie auch noch. Leider wurden die Plastiksachen ca. einen Monat nach meinem Einkauf angekündigt...
"Wer mit Humor zu sterben verstünde, hätte die höchste Stufe der Kultur erreicht."

40

Sonntag, 22. Mai 2016, 11:40

Runde 2: Endphase

Alle Schlachten der zweiten Runde sind geschlagen, und der Zwischenstand ist auch gleichzeitig der Endstand für die Runde:



Fünf Gefechte wurden ausgetragen, aber nur in Tankograd konnte sich die Achse durchsetzen.

Die Würfelwürfe für die Reserven ergaben:
  • Achse-Artillerie im Hinterland: 3 -> überlebt
  • Achse-Artillerie in Dubski: 1 -> vernichtet
  • Achse-Panzer: 3 -> überlebt
  • Russ. Panzer: 6 -> überlebt
  • Russ. Artillerie: 2 -> vernichtet

Für die Versorgungseinheit muss nicht gewürfelt werden.

Der Würfelwurf für eine Gegenoffensive ergab eine 2, d.h. in dieser Runde bleibt die Achse vor weiteren Gegenangriffen verschont
Wir befinden uns in der Planungsphase für Runde 3. Als nächstes muss die Achse ihre drei Angriffsziele benennen.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Ähnliche Themen