Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Battlefield Berlin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Sonntag, 12. Juli 2009, 11:25

So ist es gut. Hast ja nun och mehr Zeit den Angriff vorzubereiten, mit noch mehr Kannonen, Panzern, Raketenwerfern usw... ! : )





Hier mal die fast aktuelle Karte. Wohin sich die Pz.Grenadiere aus Gorik zurückziehen wurde mir noch nicht gesagt aber für das nächste Spiel hat es ja auch keine Relevanz.

Das man Truppen aus anliegenden Regionen nachziehen kann ist uns erst seit kurzen bewust, siehe dazu den das Thema "Häufig gestellte Fragen ..."



"War is over man ... What ? Over ? Do you say over ? Nothing is over untill we decided it ! Was it over when the Germans bombed Pearl Habor ? Hell No !"

162

Sonntag, 12. Juli 2009, 12:59

Siege zählen nicht, nur ruhmreiche Schlachten.


Die Deutschen haben schon verloren, denn an unserer Seite kämpfen Klingonen.

163

Dienstag, 14. Juli 2009, 18:07

Bobruisk ist gefallen! Nach blutigen Kämpfen wurden die deutschen Invasoren Richtung Sibirien zurückgezogen!
Aufoperungsvoll (mit vorgehaltener Pistole) stürzten sich die russischen Truppen gegen die HMG-gespickten Verteidigungslinien der Deutschen. Schweres Artilleriefeuer schwächte die Moral der Verteidiger, nur mit Glück konnte sich der deutsche General 2x vor dem sicheren Tod retten. Dies minderte wohl seine Motivationsfähigkeit gegenüber seinen Truppen, die ihm nicht mehr folgen wollten...

164

Montag, 20. Juli 2009, 12:59

Wird es diesen Samstag FoW Spiele im laden geben?
Ich würde gerne mal zum zuschauen vorbeikommen...
Oder ist tote Hose?

165

Montag, 20. Juli 2009, 13:38

Der erste post dieses thread enthält die Spielansetzungen, ein gewisser "Tattergreis" spielt gegen "Widor".
In 15 Minuten sind die Russen auf´n Kurfürstendamm...

166

Montag, 20. Juli 2009, 14:15

Der erste post dieses thread enthält die Spielansetzungen, ein gewisser "Tattergreis" spielt gegen "Widor".
Ok dann werde ich mal so zwischen 1 und 2 versuchen reinzuschauen, bis denne.

167

Montag, 20. Juli 2009, 17:14

ein gewisser "Tattergreis" spielt gegen "Widor".


och nö, diese beiden Nasen spielen gegeneinander?! :thumbsup:

Zitat

Ok dann werde ich mal so zwischen 1 und 2 versuchen reinzuschauen, bis denne.


Prima! kann dann nur sein, dass der Russe dann schon seine Sachen wieder weggepackt hat :thumbup: oder, scheinbar ist das in dieser Kampagne so, dass eh wieder nur 30% weniger an Deutschen aufm Tisch stand, es dem Deutschen so geschehen ist :rolleyes:

168

Montag, 20. Juli 2009, 18:25

Du must nur die Ini gewinn und Obal angreifen, dann siehts anders aus. Aber dann würde diese Tattergreistyp vermutlich schreiend aus dem Laden rennen ; )
"War is over man ... What ? Over ? Do you say over ? Nothing is over untill we decided it ! Was it over when the Germans bombed Pearl Habor ? Hell No !"

169

Montag, 20. Juli 2009, 19:21

Zitat

Aber dann würde diese Tattergreistyp vermutlich schreiend aus dem Laden rennen ; )


der alte Sack kann vielleicht schreien, aber mit rennen ist vorbei...
In 15 Minuten sind die Russen auf´n Kurfürstendamm...

170

Montag, 20. Juli 2009, 20:19

Zitat

der alte Sack kann vielleicht schreien, aber mit rennen ist vorbei...


watr das nich die UdSSR wo alternde UnterdrückerImperatoren auf Sänften durch die Gegend getragen werden :whistling:

ich leihe dir aber auch gerne nen Kübelwagen dafür :D

171

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:35

@Widor:
Zur Ini fürs Spiel am Samstag:

Zitat

Rot hat 2, Schwarz hat 1.

Also schreib mal für den Fall der Fälle ne 1400p Liste. :thumbsup:
In 15 Minuten sind die Russen auf´n Kurfürstendamm...

172

Dienstag, 21. Juli 2009, 17:53

ich habs gewusst, ich habs gewusst :thumbdown:

naja egal...ich wollte es ja so :|

173

Dienstag, 21. Juli 2009, 18:22

Die roten Würfel sind einfach besser, vielleicht sollte ich davon ein paar kaufen : )
"War is over man ... What ? Over ? Do you say over ? Nothing is over untill we decided it ! Was it over when the Germans bombed Pearl Habor ? Hell No !"

174

Samstag, 25. Juli 2009, 14:07

Orsha ist befreit.
Die Sturmgeschütze und Pios der FS Truppen wurden zerstört, rollen also aus dem Kessel in die reeinforcement pools :wacko:

Stalin
In 15 Minuten sind die Russen auf´n Kurfürstendamm...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tattergreis« (25. Juli 2009, 16:10)


175

Montag, 10. August 2009, 13:43

Ist die Kampagne nun beendet? Gibt es eine letzte Karte? Einen Germanen-auslachen-thread? Einen Punktestand? Oder rollt die Kampagne noch?

176

Montag, 10. August 2009, 14:14

Wenn ich richtig liege...:
Die Russen haben 280 Punkte durch besetzte Gebiete/Städte
die Deutschen haben 190 Punkte, was eine Differenz von 90 Punkten ergibt.
Zusätzlich erhalten die Russen aber noch 15 Punkte aus eroberten Firestormtruppen wenn ich mich recht erinnere, was 105 Punkte genau bedeuten müsste der derzeitige Besitzer des Kampagnenregelbuchs bekannt geben.

Es fanden nun hintereinander 4 Spiele ohne Kampagnenbezug statt, ich denke, das sagt schon etwas aus.

cheers
In 15 Minuten sind die Russen auf´n Kurfürstendamm...

177

Montag, 10. August 2009, 17:03

Die Kampagne ist entschieden. Die Russen haben zu Recht haushoch gewonnen und dürfen glänzen. Wer gerne noch ein paar Partien machen möchte, kann dies gerne tun, aber Tattergreis hat mit seinem Hinweis auf die vier Spiele die allgemeine Motivation schon richtig beschrieben. Es gibt auch (glaube ich) nicht mehr so viele aktive Russenspieler. Die versandeten Bemühungen ein Abschlussspielchen hinzubekommen sprechen da für sich.

Ohne jetzt zu sehr auf Personen zu schauen, möchte ich viel lieber fragen: Was kann man beim nächsten Mal (Market Garden) besser machen?
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

178

Montag, 10. August 2009, 18:17

  1. Auf der Generalstabsebene war ein starkes Ungleichgewicht auszumachen. Bei den Sowjets hat man richtig viele Pläne geschmiedet, durchaus mit der Absicht mit maximal guter Planung die Kampagne zu gewinnen. Da wurde im Forum auch richtig viel diskuttiert. Auf Deutscher Seite gab es praktisch keine Planung. Ich denke, dass man hier eher gesagt hat: "Wir ziehen irgendwas, was dann einen netten Aufhänger für ein paar nette Games liefert". Hier also der PowerGamer-General, dort die Beer&Brezel-Generäle. Das hat aber dazu geführt, dass die Deutschen bald meistens hoffnungslose Spiele schlagen mussten.
  2. Gut geklappt hat aus meiner Sicht die Integration von Wettkampforientierten Spielern und Gentlemen-Gamer. Ich konnte mit mir genehme Gegenspieler unser Ding so machen, wie wir es mögen (Armeelisten absprechen, kein MiniMax...), und das ganze wurde, wie mir scheint, völlig toleriert. Auf sowjetische Seite haben auch die Leute, die die Kampagne ernsthaft betrieben haben, stets signalisiert, dass Verlieren kein Problem darstellt. TTG hat im Russenforum stets nachdrücklich gepredigt, dass man lieber eine strategisch wichtige Provinz verliert, als dass gar kein Spiel stattfindet. Das war sozial kompetent, wichtig und gut - ich hätte mich sonst vermutlich nicht getraut in die Kampagne einzusteigen. Diese Antreiberrolle ist glaub ich kaum unterzubewerten.
  3. Ich fand die Spielfrequenz (ein Zug pro Monat) gut. Es war ja mal 2 Wochen pro Zug im Gespräch gewesen. Jetzt wissen wir: damit wäre das voll in die Hose gegangen. Längere Züge wären wohl auch zu unverbindlich gewesen.
  4. Ich bezweifle, dass es zu wenig aktive Sowjets gab. Ich hatte mal einen Monat lang terminlich ziemlich viel Luft und war sehr FoW-geil - und habe dennoch trotz mehrfachen Rumfragens unter meinen Bekannten nur ein Spiel hinbekommen. Ich vermute daher, dass einfach unsere vollen Terminkalender Teil der Realität sind.

179

Montag, 10. August 2009, 19:49

Ja, wir haben gut diskutiert, auch weil wir (TTG und meinereiner) beide wusten das wir auf dem Spielfeld unterlegen sind, darum mußten wir die deutschen auf der großen Karte schlagen ( in etwa so ist Bagration ja auch abgelaufen....)

Wir haben hatten alle keine große Erfahrung mit (lw)soviets, zudem sind sie duch viele Sachen taktisch eingschränkt.
Als deutscher Spieler weiß man eingedlich ganricht zu würdigen was man alles kann solange man nicht ohne all dem gespielt hat. : )

Um ehrlich zu sein hatte ich damit gerechnet wenigtens 50% meiner Spiele zu verlieren, darum war mir wir von Beginn an klar das wir eine Strategie brauchen um möglichst viele Spiele mit für uns günstigeren Bedingungen auszutragen (mehr FS Truppen, OOS).

Damit will ich nicht sagen das FOW nicht gut balanciert ist, wenn man mal das mit WHFB vergleicht. Dort haben auf den Tunieren mache Armeen z.B. nur 1600p zur Verfügung währen andere 2000p haben. Sicher sind Tuniere wieder was ganz anderes aber wenn man so drastisch eingreifen muss damit man ein ausgeglichenes Spiel bekommt sagt das schon viel aus finde ich...
Nur leider müssen die russen auch zu den Westallierten ausbalanciert sein, nicht nur zu den deutschen. Darum geben einen als soviet 100p bis 200p mehr ein ruhigeres Spiel.


Auch hatten wir die ganze Zeit angst das die deutschen Generäle mal anfangen gute Züge zu machen, weil um ehrlich zu sein war die deutsche Strategie (wenn es denn eine gab) murks. Sicher hatten wir in den letzten Spielen glück mit der Initiative aber schon 1-2 gute Angriffe hätten die deutschen wieder in eine besser Situation gebracht. Auch hätten sie gleich zu Beginn wo sie mehrfach die Ini hatten viel mehr rausholen können als diesen unnötigen Vorstoß im Süden.

Zum Zeitaufwand, wirklich viel Zeit hab ich nicht darin investiert, wenigstens keine Zeit die man sinvoller hätte nutzen können. Ich habe mir die Karte ausgedruckt und hab auf der währen der Fahrt zur Uni oder beim Essen rumgekritzelt, meine letzte Karte wollte ich noch mal einscannen aber leider wurde von feindlichen Agenten mit eine Chilliattacke unkendlich gemacht ; (
Die meißte Zeit hat eigendlich das schreiben vebraucht, hätte ich doch nur damals in der Schule tippen gelernt...
Auch hatte ich viel Spass damit mit Olaf Evil-plan`s auszuhecken ; P


Zu den Spielen, ich würde mich nun warlich nicht als Wettkampforientiert bezeichnen. Ich mag nette spiele auf schönem, stimmigen und vor allem ausreichendem Gelände.
Sicher kann es auch zwischendurch mal "härter" zugehen aber für alles andere gibt es nun in DE/PL mehr als genug Tuniere wo man hinfahren kann wenn man auf "taktiken" und "optiemierte Listen" steht. : )
Meine beiden Spiele mir Sharku waren spannend, das mit Widor leider nicht. Aber nun weiß er mal wie sich die allierten Jahre lang gefühlt haben wenn da Tiger und Panther angerollt kamen. Trozdem hab ich da noch ein schlechtes gewissen deswegen (das geht aber weg wenn ich zu MG mit meinen 5 Königstigen angerollt kommen waahahhaaahha *wahnsinngeslachen* )





Was kann man zu MG anders machen ?
Zum einen gibt es mehr Leute mit allierten Armeen, auch wenn danvon fast alle auch deutsche haben. Das verspricht wenigstens die möglichkeit für mehr Spieler und Spiele. Außerdem werden die Seiten komplett neu durchmischt so das sich vielleicht auf beiden Seiten Leute finden die einen auf General machen wollen und können... oder wenigstens alle auf ihrer Seite davon überzeugen können das sie genau wissen was sie da tun ; )
Als General braucht man nicht zuletzt auch eine Vision, meine war es Paris zu "befreien" bevor die allierten dort ankommen : )


Ideen für Hausregeln wüßte ich im Moment keine, außer vielleicht das mit den im Kessel zerstörten Einheite was nach den Regeln etwas komisch ist. Für alles andere würde ich erstmal abwarten wie die Karte zu MG ausschaut und ob es im Regelwert deutliche unterschiede gibt. (Dazu muss man es nicht kaufen, was anders ist wird man eh im Internet lesen können).

Was das ganze aufwerten könnte währe vielleicht das Polizei und Partisanen Spiel, das wir mehr oder weniger stark Einfluss nehemen lassen können.
Auch gibt es durch die Normandie Bücher und die kommenden zu MG eine vielzahl von historischen Szenarien die man als Alternative zu den ausgewürfelten Missionen spielen kann (die Einheiten von der Normandie zu MG verändern sich nicht so großartig so das ich da kein Problem sehe)


So langer Text, etwas zusammengangslos weil ich zwischendruch zich andere Sachen gemacht habe, aber soweit fürserste mein Kommentar zur Kampange.
"War is over man ... What ? Over ? Do you say over ? Nothing is over untill we decided it ! Was it over when the Germans bombed Pearl Habor ? Hell No !"

180

Montag, 10. August 2009, 22:00

oha...ich muss sagen ich bin zugegebenermaßen ziemlich überrascht ob der Aussagen die ich ich hier lese...

Was mich daran überrascht sind eigentlich 2 Dinge:

die scheinbare Unzufriedenheit an den deutschen Generälen

und die angeblich deutsche Überlegenheit (hierzu sage ich nichts, da die Statistik doch eher für das Gegenteil spricht)


da ich ja auch einer der beiden Generäle war fühle ich mich fast dazu hingerissen, mich angesprochen zu fühlen. aber ehrlich gesagt, geht es mir nicht darum mich zu rechtfertigen sondern eher zum Ausdruck zu bringen, dass ich es schade finde, jetzt am Ende "mein Fett wegzubekommen". Wäre es nicht für alle besser gewesen, während der Kampagne etwas zu sagen - um es wieder spannend für alle zu machen wenn es angeblich so uninteressant gewesen war?!

Abgesehen davon, dass ich mich gerade wundere, woher eurer Urteil stammt, dass im deutschen Forum so wenig losgewesen wäre?! Ich kann nicht beurteilen, wieviel bei den Russen los war, aber ich meine, dass wir auch viel diskutiert haben...nur habe ich meine Rolle eher wenig darin gesehen, andere zum Schreiben aufzufordern...

und dwas wir keine Pläne gehabt hätten, ist sicher etwas, was ich auch für eine gewagte Aussage halte...nur haben leider unsere Pläne weniger gut funktioniert :wacko:

Ich denke auch, dass dies zum nicht unmerklichen Teil an den für uns nachteiligen Ini-Würfen lag...aber deswegen ists ein Spiel...Ernst habe ich so schon genug, da benötige ich keine FoW-Kampagne für ?(

Finde ich in Summe ehrlich gesagt wirklich nicht ganz gerechtfertigt was ich hier lese...ist halt schade, weil mir das ein Bild zeigt, was ich vorher so tatsächlich nicht hatte und wovon ich jetzt wirklich sehr überrascht bin 8|

Nun gut, aus jeder Situaton kann man was lernen

Ähnliche Themen