Sie sind nicht angemeldet.

FabianHV

Fortgeschrittener

  • »FabianHV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Wohnort: Berlin Reinickendorf

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:46

Trip to Great Britain, destination: Warhammer World

Ein lang gehegter Wunsch ist Mitte Mai in Erfüllung gegangen: eine Reise ins gelobte Land ... nein nicht naher Osten -> ins gelobte Table-Top-Wargaming-Land: England. Kjelthor und ich reisten am Freitag nach Nottingham und durften bis zum Montag in der Frühe bleiben. Mit im Gepäck: ein Heer von Zwergen, bis an die Zähne bewaffnet und dreckig, und eine gemischte Chaoszwerge/Chaoskrieger-Armee (alles Chorknaben - versteht sich). Wir hatten einen Mietwagen (Linksverkehr ist so eine Sache..), der Transport vom Hotel in die WW war also kein Problem. Freitag stand die Besichtung/ Inspektion auf dem Programm, Samstag und Sonntag wurde beinhart gespielt und Montag war dann halt Aschermittwoch.

Der Eintritt in die Warhammer World ist frei. Auf dem weitläufigen Gelände sind Verwaltung und Ausstellungsräume aber auch die Think tank Räume u.a. vom White Dwarf (so wurde mir jedenfalls berichtet) untergebracht, dieses Gebäude ist über eine Fußgängerbrücke mit der WW verbunden. Eine Querstraße weiter ist steht das Euro-Hub, hier werden unsere Lieblinge verladen/findet die Logistik statt.















Ganz einladend steht vor dem Eingang ein Rhino (na klar, ein Echtes)











Okay, ich bin entzückt.

Im Eingangsbereich stehen schmucke Vitrinen mit den letzten Bemalprojekten aus dem White Dwarf. Dann führt ein Aufgang eine Ebene höher, vorbei an stolzen Banner der 40K Welt. Oben wird man im Verkaufsbereich von freundlichen Mitarbeitern begrüßt, Leute vom White Dwarf Team sind auch da und wuseln herum, beantworten Fragen oder zeigen einfach Anwesenheit. Einer aus dem Bemal- und Spiel-Team hat sogar die Bemalung meiner Armee gelobt (tja - Ostern und Weihnachten zugleich -> an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an #two wolves factory).
Vom Verkaufsraum geht es dann entweder in die Ausstellung oder in den Spielebereich. Die Ausstellung ist ein MUST-SEE und kostet pro Nase 7,50 BP. (ca 10 Euro). -> es lohnt sich!!!!
(alle Dioramen stehen hinter Plexiglas, durch die Spiegelung sind leider viele Bilder nix geworden).


Das folgende Diorama ist mein absolutes Liebling. Nicht sehr groß aber volle 3D/360-Optik und komplex gestaltet. Zwerge werden unter dem Berg von Skaven überrascht, die schon lange den Fels hinter/unter der vermeintlich sicheren Festung untergraben hatten, nur um im richtigen Moment zu zuschlagen.


























Khorne und Nurgle






























Das größte Diorama über zwei Stockwerke:


































































MOSCH :thumbup:

Zurück zum Verkaufsraum. Hier stehen verstreut Requisiten aus "der Herr der Ringe", immerhin besitzt GW ja die Merchandising Rechte.





DAS SCHWERT - das Echte!!!!!

...nun aber ab in den Spieleraum. Hier stehen lauter Spieltische bereit. Einige haben festinstalllierte Themen andere können variabel bestückt werden. Es geht von hier in die Bugmann´s Bar (die Preise sind fair - für englische Verhältnise -> das ist nicht Thailand!). Alle Getränke können mit in den Spieleraum genommen werden. Die GW-Leute haben auch nichts dagegen, wenn man seine eigene Verpflegung mitbringt.
Die Tische sollte man sich reservieren. Das habe ich online für beide Tage gemacht. Kostet nüscht und ist unkompliziert (man gelangt über die GW-Seite dahin). Neben dem Spieleraum ist eine Forge World Verkaufsfläche untergebracht, man kann jedes Produkt erstehen (und spart sich die Versandkosten :D ). Praktischerweise sind alle Modelle in Vitrinen ausgestellt. Ich war sehr überrascht wie große die Modelle sind, ich kann jetzt die Preisfestlegung ein (bißchen) besser nachvollziehen.









Eine große Khemri-Platte...








...da staunten wir aber!


Das hier ist ein 21000 vs 21000 Punkte Spiel 40K ...wer´s mag...


Von diesen Eindrücken mussten wir uns erst einmal erholen --- Kultur-Programm:


Touri-Ausflug durch Nottingham, hier der Eingang des Schlosses.


Einkehr im "ye olde trip to jerusalem" , heißer Tipp vom Bartmonster -> vielen Dank noch einmal dafür!!


in den Fels des Schlosses eingelassen, urig und gemütlich. Hier ist der Thresen für ca 500 msec. mal ohne Kundschaft.


alle Besitzer des Pub.


Besuch des Sherwood Forest. Auch wenn sich die Gerüchte hartnäckig halten - nein, wir haben nicht Händchen gehalten beim Sparzieren gehen!!!





Altstadt



Am nächsten Tag wurde es dann ernst. Wir waren ja nicht zum Spaß hier. Bewaffnet mit nagelneuen Tassen konnte es losgehen. Natürlich hatten wir nur Tee zum Spiel.















Es hat total viel Spaß gemacht. Das erste Spiel habe ich nicht gewonnen, das zweite .... ein bißchen (Todbringer falsch gespielt -> also eigentlich auch verloren). Die Besucher waren auch alle sehr nett, überwiegend Engländer aus der Stadt, die nur zum Spielen kommen. Wir stachen ein bißchen als Germans heraus, die Jungs am Nebentisch haben beim Verabschieden "Tschüß" gesagt, dass fand ich drollig. Wir trafen auch Italiener, einer feierte seinen Junggesellenabschied.

Frei von Interessenskonflikten (nein ich bin nicht von GW gekauft) kann ich einen Besuch in der WW nur empfehlen. Wir wollen nächstes Jahr wieder hinfahren!!!

...alle Figuren haben den zweimaligen Transport im Koffer/Flugzeug überlebt. Feldherrschaumstoff/Taschen -> super

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »FabianHV« (2. Juni 2017, 07:29)


2

Freitag, 2. Juni 2017, 07:08

Schön, freud mich, wenn einer oder zwie ? So einen Spass haben können, dann ist das Hobby doch noch nicht tot.

Ich kann das aber nachvollziehen, das ist eine super Lokation, war auch schon da. :D

3

Freitag, 2. Juni 2017, 18:30

Sehr schöner Bericht, vielen Dank. Vielleicht schaffe ich es auch einmal im Leben dorthin......
Wenn man sich fragt, was wirklich wichtig ist, kommt man zu der Erkenntnis das nur drei Dinge zählen: Dein Glaube, deine Kraft und deine Familie. J. P.

4

Sonntag, 4. Juni 2017, 00:26

Guter Bericht,
sollte nicht jeder Fan einmal im Leben dorthinpilgern :)

5

Sonntag, 4. Juni 2017, 11:10

Super, cool gemachter Bericht.
Der Klang der Würfel hat sich verändert!!! -Zatoichi-

6

Mittwoch, 5. Juli 2017, 09:43

Hat sich in den letzten 12 Jahren gar nicht so viel verändert ... :)
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Thema bewerten