Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Battlefield Berlin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 5. Oktober 2015, 07:40

@ Harkon
ich mein5te das :Invade aus dem Regelbuch mit folgender Änderung:
Einheiten müssen ihren Mittelpunkt (also den Punkt um den die Einheit gedreht wird) in die gegnerische Aufstellungszone bringen. Jede Einheit die zum Ende des Spiels diese Bedingung erfüllt gibt 90 Siegpunkte. Es gibt keine andere Möglichkeit Siegespunkte zu bekommen. Die Vernichtung von Einheiten bringt also keine Punkte.

Also bringen Helden und Monster auch Punkte ? Sind das Einheiten nach KOW
PAYMASTER

Harkon

Profi

Beiträge: 1 419

Wohnort: Berlin

Beruf: Smartphone-Streichler

  • Nachricht senden

22

Montag, 5. Oktober 2015, 08:06

@ Chaos-Robert

Grundsätzlich zählt alles als "Einheit", so wie ich das RB verstehe. Diese werden dann halt in die jeweilige Kategorie unterteilt. Alles was nicht explizit ausgenommen ist, darf magische Gegenstände tragen. Es gibt aber Gegenstände die explizit nur für Chars erlaubt sind. Z.B.

Beim Szenario ist auch erst mal alles dazu fähig Punkte zu machen. Sollte sich herausstellen, dass das nicht gut ist, müssen wir das halt anpassen. Unser "Trick" bei dem Szenario ist, dass egal was man in die Aufstellungszone bringt, es nur 90 Pkt bringt.
Niemand muss hungern ohne zu frieren.

23

Montag, 5. Oktober 2015, 08:20

In KOW sind alle Armeelisteneinträge Einheiten.
Das Kapitel im Regelbuch heisst auch Units (Einheiten).
Einheiten haben einen Typ dieser ist Infanterie, Kavallerie, große Infantery, große Kavallerie, Kriegsmaschine, Monster oder Held (mit Größenangabe)
Demzufolge gibt es 90 Punkte für jeden Armeelisteneintrag in der gegnerischen Aufstellzone.

24

Montag, 5. Oktober 2015, 19:56

Finde ich aber etwas unausgegoren die Regeln. Jemand der viele Horden hat, is benachteiligt, jemand der viele Regimenter und vor allem Troops hat, hat eindeutig mehr Einheiten zum Punkten.

Dazu kommt noch die Geschwindigkeit... ich meine, hey ich spiele Zwerge... ich musste inner 7ten ED Warhammer schonma sonne scheiß Durchbruchs-Mission spielen, 500 pts an Einheiten musste drüben ankommen auf 1500 pts und das gegen 2 x 10 Chaosritter in der "Defence"... ja war spaßig, erst musste ich mich durch die 20 Chaosritter hacken was ich irgendwie geschafft habe und dann kamen doch tatsächlich noch 2 x Klankrieger inklusive Helden in seiner Zone an. Allerdings haben Helden nich dazu gezählt weshalb ich mit 490 pts von 500 leider verloren hatte... er gewann dann daraufhin das Turnier, war Lokalmatador... fürn Arsch!

Wie auch immer, gerade für langsame Armeen is diese Mission einfach nur furchtbar da man nicht die Kraft dazu hat den Gegner am Erreichen dieser zu hindern UND gleichzeitig auch noch irgendwas rüber zu schicken. Man hat eben keine billigen 5er Einheiten Reiterei oder sowas.

Und was die Sache mit den Horden/Regiments/Troops anbelangt, wie wäre es denn das so zu gestalten:
- Troop 90 pts
- Regiment 180 pts
- Horde 270 pts
So würde man zumindest zwischen diesen 3 Einheitengrößen nochma etwas differenzieren können, was ich passend finde. Denn 2 x 10 Pullersoldaten sollten nich mehr Punkte geben als ein 40er Block Hastenichjesehn, finde ich.
Es ist eigentlich immer alles ganz simpel, wenn man nur mal um die Ecke denkt.

25

Montag, 5. Oktober 2015, 21:09

Das hast du gut erkannt.
Genau darum geht es - es soll ein Szenario geben, bei dem die, die nicht nur Hard-Hitter nehmen belohnt werden. Das ist dieses Szenario.
Zwerge sind immer ein Problem. Dessen sind wir uns bewusst und es steht zur Diskussion den Zwergen ein paar Zoll zu erlassen. Wir sind uns aber noch nicht sicher, ob die Zwerge das brauchen. Z.e. haben sie ein paar schnellere Einheiten und zum anderen, wenn die Zwerge den Gegner stellen, dann kommt der auch nicht in die Zwergen Aufstellzone, und wenn der Gegner die Zwerge ignoriert, schaffen es die Zwerge auch in die gegnerische Aufstellzone.
Flieger sind wie immer das eigentliche Problem, aber das relativiert sich, da Flieger Armeen meist wenig Einträge haben.

Wir werden sehen.

Edit:
Komm mit deinen Zwergen vorbei, dann können wir es testen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »brumbaer« (5. Oktober 2015, 21:31)


26

Montag, 5. Oktober 2015, 21:34

Ich hab keine schnellen Auswahlen für die Zwerge aber das is ja mein Problem. Zwerge auf Wildschweinen oder Elementare kommen mir nich in die Festung. :P

Horde ungleich Hardhitter. So wirklich Hardhitter sind ja auch nich alle Horden. Ich meine ne Horde Zombies is im Vergleich zu ner Horde Zwergen Shieldbreaker ja nun kein Vergleich. Ne Zombielegion verursacht auf die ja gerade ma 6,67 Wunden, ne Zombiehorde 5, die Shieldbreaker im Gegenzug machen ja selbst als Regiment schon 5, als Horde 10,41 Wunden, Legion haben die garnich.
Zudem hat der Hordenspieler gegen jemanden mit massig Regiments und Troops ja schon Probleme, das der Gegner ihn ja mehr oder minder ausbremsen kann.

Also im Vergleich ne 6 Horden Armee gegen eine mit 3 Regiments, 6 Troops und 3 Helden. Da kann man dann 3 Horden mit 6 Troops zumindest 2 Bewegungsphase klauen, was ja vielleicht sogar schon reicht, sodass nur noch 3 Horden rüberkommen.

Die 3 Regimenter und 3 Helden können derweil locker rüberlaufen.

Nach meinem Beispiel mit den Siegespunkten wäre sowas dann aber ein Unentschieden:
3 Horden kommen durch = 810 pts
3 Regimenter, 3 Helden kommen durch = 810 pts

Nach eurem System:
3 Horden kommen durch = 270 pts
3 Regimenter, 3 Helden kommen durch = 540 pts

Ich finde das bevorteilt MSU-Armeen zu sehr. Bestimmt fehlt mir da noch die Praxis aber ich denke doch mal, dass einige Armeen allgemein mehr mit Horden, andere mehr mit Regimentern und Troops arbeiten. Siehe obiges Beispiel Zombies vs. Shieldbreaker.


Die Problematik is ja an sich wie bei WHF die Gleiche. Zwerge waren dort ja auch immer ne Regimenter-Armee (langweilige, untaktische Gunline außen vor) während Dunkelelfen ja dann doch eher zumeist nur kleine Einheiten hatten da diese ja schon schlagkräftig (sowie auch teuer) genug waren. Ich meine jetz die 7te WHF ED, die 8te Horden-ED ignoriere ich jetz einfach ma gepflegt.
Oder ich sage nur Waldelfen! :D

Frage is halt was sonst noch so an Missionen gespielt werden. Wenn dann eben auch sowas da is wie King of the Hill und wer die meisten MODELLE in X Zoll zur Mitte hat oder so, dann würde sich das bei dem Szenario vielleicht schon wieder ausgleichen wobei selbst da der Blocktrick funktioniert und es selbst da wieder mit vielen kleineren Elementen besser gehen könnte.

Klar, Sinn der Sache is ja durch die Missionen im Turnier dafür zu sorgen, dass solche extrem unterschiedlichen Armeen ja garnich erst aufkommen aber wie schon geschrieben, vermute ich einfach, dass es eh volksspezifische Unterschiede gibt was die Präferenz von Troops, Regimentern, Horden anbelangt.

Is ja an sich immer das Problem gewesen sowohl bei WHF als auch 40k. MSU versus Hardhitter/Todesstern.


Edit:
Zudem, gerade beim Beispiel Zwerge, die haben ja dann doch auch schonma ne Kriegsmaschine dabei. Andere Armeen verfügen über sowas garnicht und haben dann dementsprechend X Troops/Regimenter mehr die sie nach vorne schieben können und ob die Kriegsmaschinen diese zum Ausgleich auch wegballern is fraglich.
Also was ich meine, die Mobilität der Armeen unterscheidet sich da sehr, nicht nur wegen der Grundbewegung sondern Struktur der Armee allgemein. Einige mehr Kavallerielastig, andere mehr Infanterie, die Einen haben Kriegsmaschinen, dafür wiederum andere Flieger oder schnelle harte Monster.
Es ist eigentlich immer alles ganz simpel, wenn man nur mal um die Ecke denkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Jaq Draco« (5. Oktober 2015, 21:44)


27

Montag, 5. Oktober 2015, 22:10

Lass uns die Diskussion an dieser Stelle abbrechen, denn das ist der Verabredungsthread.

Wir werden das Szenario am Mittwoch spielen und uns danach zusammensetzen und unsere Erfahrungen austauschen, und dann sehen wir weiter.
Versuche doch noch jemanden zum Spielen am Mittwoch zu finden und mach einfach mit. Dann kannst du im Rahmen der Manöverbesprechung, deine Erfahrungen und Bedenken einbringen.

28

Montag, 5. Oktober 2015, 22:43

Ne das schaffe ich leider nicht am Mittwoch da ich ja so wie auch die letzten Wochen Abends Eintritt bei ner Lesebühne mache.

Deshalb war ich ja auch die letzten 3 Wochen nich da. :(

Is gerade viel zu tun, zudem andauernd Mittwochs...
Es ist eigentlich immer alles ganz simpel, wenn man nur mal um die Ecke denkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jaq Draco« (5. Oktober 2015, 22:52)


29

Dienstag, 6. Oktober 2015, 10:48

Es fängt an wie bei Warhammer, es worden noch keine wirklichen Testspiele gemacht, aber über Xund Y diskutiert.

Spielen wir doch erstmal so 100 Spiele, dann können wir uns ein Bild machen.
PAYMASTER

30

Dienstag, 6. Oktober 2015, 11:28

Soviel Spiele hab ICH nie gebraucht um mir ein Bild machen zu können. :P

Aber berichtet ma bitte wie es denn so am Mittwoch lief, interessiert mich natürlich!
Es ist eigentlich immer alles ganz simpel, wenn man nur mal um die Ecke denkt.

Harkon

Profi

Beiträge: 1 419

Wohnort: Berlin

Beruf: Smartphone-Streichler

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:26

Wir haben nur leider keinen Zwergenspieler dabei.
Niemand muss hungern ohne zu frieren.

32

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:55

Wir haben nur leider keinen Zwergenspieler dabei.

Völlig richtig. Aber leider an dieser Stelle nicht hilfreich :)
Lasst uns doch in den Spielen XXIX Thread wechseln

33

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:58

Zitat

Wir haben nur leider keinen Zwergenspieler dabei.
Schade. :(

Vielleicht tut es ja auch ein Spieler nur mit Infanterie. Normale Infanterie hat ja 5 Zoll, Zwerge 4 Zoll. Das is ja auch schonma ein Unterschied zu WHF mit 3 Zoll.

Da haste nämlich bei 6" Marschbewegung echte Probleme wenn du in die 12" Aufstellungszone des Gegners kommen willst. Kann man sich ja ausrechnen, dass man da bei 6" genau 5 Spielzüge braucht. Man darf also NIE in einem Nahkampf länger als 1 Spielzug gebunden sein...
Bei 8" Marschbewegung sind das genau 4 Spielzüge, also 1 Spielzug weniger den man braucht.

Der mit 10" Marschbewegung braucht 3 Spielzüge bzw. 2,5 Spielzüge, wenn es denn ausreicht mit 1 Modell der Einheit in der Aufstellungszone zu sein.

Also is der Durchschnitt 3 Spielzüge, Zwerge brauchen 4. Würde man Zwergen allein schon 1" mehr Aufstellungszone geben, könnten auch sie es bereits in 3 Spielzügen schaffen (sollte eben 1 Modell reichen damit die ganze Einheit als in der Zone gilt), nich 2,5 Spielzüge so wie normale Infanterie aber im Endeffekt nimmt sich das Bissel vielleicht auch nich mehr soviel.
Klar, mit dem 1" mehr sind dann zwar Musketen, Armbrüste, Orgelkanonen so gesehen schon Runde 1 in Reichweite aber die Beschusseinheiten des Gegners ja auch. Ansonsten einfach sagen, die Bonus-Zoll (wieviel jetz auch immer) bekommen nur Einheiten die nicht schießen können von Hause aus (magische Gegenstände außen vor).
Oder aber den bekommen nur dann auch die Beschusseinheiten der Zwerge, wenn der Gegner auch Beschusseinheiten hat. Kann man ja auch an die Anzahl koppeln.


Edit:
Ok ich hör ja schon auf hier! :)
Es ist eigentlich immer alles ganz simpel, wenn man nur mal um die Ecke denkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Jaq Draco« (6. Oktober 2015, 17:54)


Ähnliche Themen

Thema bewerten